Wohnraumhilfen und Soziale Wohnraumverwaltung

Die Neue Wohnraumhilfe verwaltet rund 300 Wohnungen in Darmstadt, Raum Darmstadt-Dieburg, Kreis und Stadt Offenbach und im Kreis Bergstrasse. Eigentümer_innen sind Baugesellschaften, Baugenossenschaften, Privateigentümer_innen sowie die Neue Wohnraumhilfe selbst. Weitere Wohnungen werden im Auftrag anderer gemeinnütziger Organisationen verwaltet. Ein eigenes Wohnhaus wird von einem Gesellschafterverein der Neuen Wohnraumhilfe genutzt. (Stand: 1.7.2016)

 

Die Soziale Wohnraumversorgung wird durch einen Zuschuss des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen für die Sesshaftmachung von nichtsesshaften/alleinstehenden Wohnungslosen außerhalb von stationären Einrichtungen finanziell unterstützt.

 

 

Wohnraumversorgung im Rahmen der Wohlfahrtspflege

             * für Menschen, die auf der Straße oder in Notunterkünften leben

             * Frauen aus Frauenhäusern

             * Jugendliche nach Jugendhilfemaßnahmen

             * Klient_innen der Behindertenhilfe

             * Probanden der Bewährungshilfe

             * Drogenabhängige

 

Nach der Einmietung in die von der Neuen Wohnraumhilfe gGmbH verwalteten Wohnungen entsteht ein "normales" Mietverhältnis. Bei Störungen erfolgt ein sozialarbeiterisches Angebot durch eine Sozialarbeiterin der Neuen Wohnraumhilfe bzw. die zuständige sozialpädagogische Einrichtung.

 

Akquisition von Wohnraum durch Anmietung,
Überlassung und Neubau

u.a. Nordbahnhof und Kranichstein K6, Fritz-Dächert-Weg in Darmstadt-Eberstadt, Projekt Frankfurterstr./Emilstr., Projekt Passivhaus SozialPlus

Info

Tel.: (06151) 78077-38

email

 

 

Michèle Andiel - 38

Fabian Kraus - 30

 

 

 

Zukunftschancen für Wohnungslose

 

Sicherung der Mietverhältnisse

 

 

 

Unterstützt durch den: